Gurtbecherwerke

Zum stetigen Senkrechtfördern von schöpfbaren Schüttgütern eignen sich Gurtbecherwerke besonders. Grobkörnigen oder temperaturbelasteten Fördergütern wird durch geeignete Maßnahmen Rechnung getragen.
Stabile Gurte mit Gewebe oder Stahleinlagen transportieren das Fördergut staubfrei und problemlos auch über größere Förderhöhen.

Download

→ Informationsmaterial:
Katalog RUD Fördertechnik, Fragebögen & Broschüren

RUD Gurt- Becherwerke bieten Vorteile bei folgenden Anwendungen, wenn:
• große Achsabstände gefordert werden
• höhere Förderleistungen gefordert werden,
• ein ruhiger Lauf des Zugmittels gefordert wird
• sehr schleißende Materialien gefördert werden ( Quarz, Sand; Korund)
• Einsatz in Explosionsschutz Bereichen vorgesehen ist

Weitere Vorteile:
• Becherwerksgehäuse sind selbsttragend
• Gurtbecherwerke transportieren das Fördergut staubfrei und problemlos auch über größere Förderhöhen
• nahezu geräuschloser Lauf

• Wenn größere Förderhöhen überwunden werden müssen
• Zum stetigen Senkrechtfördern von schöpfbaren Schüttgütern
• Für den Transport von Grobkörnigen oder temperaturbelasteten Fördergütern

Antriebstrommel

Ausführung mit zylindrischem Mittelteil und seitlich abnehmendem Durchmesser sorgt für:

• Gleichmäßige Lastverteilung über die Gurtbreite
• Geringen Verschleiß des Reibbelages
• Stabilen Gurtlauf und damit
• Längere Lebensdauer des Gurtes

Antriebstrommel

Ausführung mit auswechselbarem Reibbelag

• Bei Verschleiß des Reibbelages leicht wechselbar
• Ohne Trommelausbau und Gurtöffnung auswechselbar
• Dadurch besser wartungsfreundlich und sorgt damit
• Für eine Verringerung der Stillstandzeiten
• Die Segmente sind nach Neugummierung mehrfach verwendbar

Parallel-Spanneinrichtung

• Einen automatischen Dehnungsausgleich des Gurtes sicher
• Eine geringe Vorspannkraft und damit geringe Belastung auf Gurt und Antriebstrommelbelag sicher
• Einen stabilen Gurtlauf sicher
• Eine wartungsfreie Ausführung dar